Ausbau der Stromnetze: Fast 60 % der Deutschen sehen einen besonderen Handlungsbedarf

Verbandsnachrichten Meldung aus den Vereinen und Verbänden
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Liebe Leserin, lieber Leser,
wie verzichten in unserem Nachrichten absichtlich auf Werbung.
Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Pressemeldung teilen und verbreiten würden. Somit unterstützen Sie auch die Arbeit dieser Organisation.

Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihne viel Spaß beim Lesen der Meldung:

Zahl der Woche / Umfrage zu Energienetzen: Fast 60 Prozent der Deutschen sehen beim Ausbau der Stromnetze besonderen Handlungsbedarf für die nächste Bundesregierung.

Gut ausgebaute Stromnetze sind fundamental für das Gelingen der Energiewende. Das sieht laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Prolytics im Auftrag des BDEW auch ein Großteil der Deutschen so. Auf die Frage, wie hoch sie den Handlungsbedarf für die nächste Bundesregierung beim weiteren Ausbau der Stromnetze bewerten, antworten ein Viertel der Befragten, dass hier sehr großer Handlungsbedarf bestehe. Ein weiteres Drittel sieht hohen Handlungsbedarf und 27 Prozent moderaten Handlungsbedarf. Nur acht Prozent sehen geringen und zwei Prozent gar keinen Handlungsbedarf. 

„Die Netze sind Wegbereiter der Energiewende und der Garant der Versorgungssicherheit“, sagt Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. „Durch die geplante Novelle des Klimaschutzgesetzes mit dem Jahr 2045 als neues Zieldatum für Klimaneutralität steigen jedoch die Anforderungen an die Netze weiter. Nur ein konsequenter Netzausbau stellt sicher, dass grüne Energie jederzeit dorthin gelangen kann, wo sie gebraucht wird. Die nächste Bundesregierung muss hierfür den richtigen Rahmen schaffen.“ 

Weiterlesen  Bundeswertungsspielen der Feuerwehrmusik auf 2022 verschoben

Insbesondere langwierige Planungs- und Genehmigungsverfahren bremsten Investitionen oftmals aus. Zudem müsse eine neue Bundesregierung eine investitionsfreundliche Netzregulierung sicherstellen. „Ein nachhaltig wirkender Regulierungsrahmen ist für die milliardenschweren Investitionen in die Netzinfrastruktur grundlegend. Die notwendigen Investitionen in die Energienetze müssen für Investoren und Kapitalgeber attraktiv bleiben.“

Konkrete Forderungen des BDEW zum Netzausbau finden Sie in den „BDEW-Handlungsempfehlungen zur Bundestagswahl“.

Pressecenter

Das Pressecenter von Verbandsbuero.de ist die zentrale Redaktion.

Sehr geehrte Damen und Herren,
hier können Sie sich in unserem Newsletter eintragen. Sie erhalten jeden Morgen eine Übersicht an Meldungen aus der Verbands- und Vereinswelt.

Wir versenden diesen Newsletter einmal täglich ab 07:00 Uhr.

Weitere Meldungen

Kennen Sie diese Organisation?

Was ist Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit anderen Menschen über die Inhalte oder teilen Sie uns zusätzliche Informationen mit.

(Beleidigungen, Hass-Kommentare oder Frustabbau jeglicher Art wird nicht veröffentlicht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.